So gehts: Der Kindle und seine Wörterbücher

Amazon hat sich für seinen Kindle eine clevere Funktion ausgedacht, die eReader der Konkurrenz selten bieten: Das Gerät ist in der Lage, ganz automatisch Begriffe in einem Wörterbuch nachzuschlagen. Dazu muss man lediglich den Text-Cursor mit den Pfeiltasten auf das betreffende Wort führen - den Rest erledigt der Kindle von selbst. Das Ergebnis ist dann am unteren oder am oberen Bildschirmrand abzulesen. Zwei Wörterbücher erhält jeder Kindle-Käufer in Deutschland kostenlos: Das “Oxford Dictionary of English” (ist vorinstalliert) und das “Duden Universalwörterbuch” (muss man nach der Registrierung downloaden).

Dabei handelt es sich um erklärende Wörterbücher: Sie geben die Bedeutung eines Begriffs in der Originalsprache wieder. Der Duden erklärt also in deutschen Büchern deutsche Begriffe, das Oxford-Dictionary veranschaulicht englische Wörter in englischen (oder amerikanischen) Werken. Ihnen fehlen manchmal im Deutschen die Worte? Dann hilft mein eBook “Das große Synonymwörterbuch mit 80.000 Einträgen“, das als Thesaurus zu einem bestimmten Begriff brauchbare Alternativen vermittelt.

Zusätzlich gibt es für den Kindle Übersetzungs-Wörterbücher, die etwa vom Englischen ins Deutsche vermitteln. Diese Wörterbücher muss der Kindle-Besitzer zunächst im Kindle-Shop kaufen. Sie funktionieren jeweils nur in der angegebenen Richtung - für die Gegenrichtung braucht man ein zweites Wörterbuch (das nicht vom selben Hersteller kommen muss). Derzeit sind unter anderem erhältlich:

Das große Wörterbuch Englisch-Deutsch mit 250.000 Einträgen (2,99 Euro)
Sehr umfassend - Disclaimer: ich bin der Autor dieses Wörterbuchs und finde es deshalb natürlich am allerbesten ;-)

Wörterbuch Englisch - Deutsch - 2. Auflage (3,48 Euro)
Das Wörterbuch des Kollegen Daniel Eichhorn enthält weniger Einträge, dafür aber Aussprache-Hinweise in Lautschrift.

Collins Concise English-German Dictionary (13,66 Euro)
Das Collins-Wörterbuch, das in Print einen guten Ruf hat, ist für den Kindle relativ teuer, habe es als eBook noch nicht getestet.

Wörterbuch Deutsch - Englisch (3,44 Euro)
Ebenfalls von Daniel Eichhorn - für deutschsprachige Leser wohl seltener benötigt

Synonym-Wörterbuch Deutsch (3,44 Euro)
Enthält Synonyme zu etwa 90.000 deutschen Begriffen.

Französisch-Deutsch Lesewörterbuch (2,99 Euro)
Laut Leser-Rezension noch recht unvollständig. Den in der Beschreibung angegebenen “Gesamtumfang” bitte nicht mit der Anzahl der Stichwörter verwechseln.

Spanisch-Deutsch Lesewörterbuch (2,99 Euro)
Laut Leser-Rezension noch recht unvollständig. Den in der Beschreibung angegebenen “Gesamtumfang” bitte nicht mit der Anzahl der Stichwörter verwechseln.

Der Kindle-Store enthält noch viele andere Wörterbücher, etwa auch “Kölsch-Deutsch” oder zu Spezialthemen. Wie umfassend ein angebotenes Wörterbuch wirklich ist, können Sie gut am Beispiel der beiden Englisch-Deutsch-Übersetzer am Anfang der Liste prüfen: Mit 250.000 Stichworten ist das große Wörterbuch über elf Megabyte groß.

Wo sieht der Kindle nach?

Damit der eReader im richtigen Wörterbuch nachschlagen kann, muss er wissen, in welcher Sprache ein Buch verfasst ist. Leider geben nicht alle Verlage das korrekt in dem Buch an - raten kann das der Kindle nicht. Falls also in einem “deutschen” Buch plötzlich das Oxford Dictionary englische Begriffe zu liefern versucht, hat der Hersteller des Buchs etwas falsch gemacht - das Oxford kann nichts dafür.

Wenn Sie für eine Sprache mehrere Wörterbücher auf dem Kindle haben, können Sie ein Primär-Wörterbuch festlegen, in dem das Gerät automatisch nachschlägt (WENN, wie gesagt, es die Sprache erkennen kann, in der das Buch verfasst ist). Dazu müssen Sie das Wörter-eBook zunächst kaufen und auf Ihren Kindle laden, entweder via Whispernet oder vom PC. Ist es dort angekommen, drücken Sie HOME, gefolgt von MENU. Bewegen Sie den Cursor auf “Settings”, drücken Sie OK und danach erneut MENU. Im nun erscheinenden Menü navigieren Sie den Cursor zu “Change Primary Directory”, wo Sie dann (zum Beispiel) “Das große Wörterbuch Englisch-Deutsch mit 250.000 Einträgen” auswählen können. Danach ein letztes Mal HOME drücken - fertig.

Beim Kindle 4 drücken Sie auf der Startseite die Menütaste, wechseln zu den Einstellungen und blättern dort auf Seite 3. Bei “Wörterbücher” betätigen Sie “Bearbeiten” und haben dann die Wahl, Standard-Wörterbücher für deutsche oder englische eBooks zu definieren. Nach dem Kauf des Wörterbuchs kann es übrigens erforderlich sein, den Kindle 4 neu zu starten (lange auf die Einschalttaste drücken).

Unabhängig von dieser Einstellung können Sie jedes Wörterbuch auch wie ein ganz normales Buch öffnen und durchsuchen - die Tastatur des Kindle Keyboad ist da sehr praktisch.

Mit den Kindle-Apps funktioniert die Nachschlage-Funktion der Zusatz-Wörterbücher übrigens noch nicht, dort sind Sie auf Duden / Oxford beschränkt.

Viel Spaß…

4 Reaktionen zu “So gehts: Der Kindle und seine Wörterbücher”

  1. Joh

    Danke für die Tips. Funktioniert wunderbar…

  2. efpost

    Meine Erfolgsquote beim Kindle4 ist 50%.
    Während das Italienisch-Deutsch Lesewörterbuch wie oben beschrieben einwandfrei funktioniert, wird das Spanisch-Deutsch Lesewörterbuch des gleichen Autors unter Wörterbücher-Englisch abgelegt und nur dort zur Auswahl angeboten, was natürlich sinnlos ist.
    Ich habe noch keinen Ausweg gefunden.

    Gruß und danke für die Tipps.

  3. Katherina B.

    Wie kann ich das (gekaufte) italienische Wörterbuch von Norman Hall als Standardwörterbuch in meinen Kindle 4 einstellen? Ich habe alles versucht, geht aber leider nicht. Beim englischen Wörterbuch (250000 Einträge) hat es einwandfrei funktioniert.

  4. admin

    Ich vermute mal, dass das Wörterbuch nicht korrekt als Wörterbuch erstellt wurde. Nur dann kann es der Kindle als solches erkennen. Würde das auf jeden Fall in einer Kritik des eBooks bei Amazon erwähnen.

Einen Kommentar schreiben