Amazon.com, KDP, die ITIN und die Steuern

Solange Sie als KDP-Autor nur eBooks auf Amazon.de verkaufen, ist alles in Butter. Sie geben die Einnahmen brav auf Ihrer Steuererklärung an, und das Finanzamt berechnet dann, was Sie nachzuzahlen haben. Zu klären (und zwar mit Ihrem Steuerberater) ist allenfalls, ob es sich um freiberufliche oder gewerbliche Erträge handelt. Schriftstellerische Tätigkeit ist freiberuflich (nicht anmeldepflichtig), aber manche meinen, dass KDP-Autoren ja gleichzeitig Verleger sind und damit ein (anmeldepflichtiges) Gewerbe betreiben. Ich finde, ein Gewerbeschein schadet nicht, aber ich kenne natürlich Ihre steuerliche Situation nicht.

Spannender wird es, wenn Sie auch eBooks auf amazon.com verkaufen. Für diese Einnahmen muss Amazon nämlich, so schreibt es das US-Gesetz vor, pauschal 30 Prozent als Steuern abführen. Davon können Sie sich befreien, wenn Sie nachweisen, dass Sie schon in Ihrem Heimatland Steuern zahlen. Für diesen Nachweis benötigen Sie, so kurios es auch klingt, eine US-Steuernummer, eine so genannte ITIN. Diese ITIN können Sie mit einem Formular von der Website der US-Steuerbehörde beantragen. Kostenlos. Also ganz einfach? MOMENT. Sie müssen notariell nachweisen, dass es Sie gibt! Und zwar mit einer ins Englische übersetzten Bestätigung eines Notars. Die bekommen Sie natürlich nicht umsonst. Der bequemere Weg besteht deshalb m.E. darin, eine der in Deutschland akkreditierten Agenturen der IRS zu beauftragen. Das sind meist große Steuerberatungs-Unternehmen. Ich habe dafür die Münchner Integra gewählt. In diesem Fall gibt es eine Ausfüllhilfe für das Formular, außerdem wird eine Kopie Ihres Personalausweises benötigt. Ach ja, und 95 Euro. Den Rest erledigt die Firma. Allerdings müssen Sie Geduld beweisen: Von der Antragsstellung bis zum Erhalt der ITIN dauerte es bei mir fast genau fünf Monate.

Und was passiert nun mit der Nummer? Sie ermöglicht Ihnen, das Formular W-8BEN (PDF) auszufüllen. Details dazu finden Sie auch in der Amazon-Hilfe. Das komplette Formular schicken Sie dann ausgedruckt und zweimal unterschrieben an:

Amazon Digital Services
Attn: Vendor Maintenance
PO Box 80683
Seattle, WA 98108-0683

Dabei ist durchaus Eile geboten, denn es wird nur der im aktuellen Jahr gezahlte Betrag zurückerstattet.

Die ITIN ist zudem auch die Voraussetzung, einen iTunes-Connect-Account anlegen zu können.

Mehr Profitipps finden Sie in “Das große Kindle-Handbuch - vom Einsteiger zum Insider“.

Einen Kommentar schreiben